100 m2

24. März - 20. April 2018

von Juan Carlos Rubio
Schweizer Erstaufführung

Heidi Maria Glössner in einer Glanzrolle.


Unter dem Patronat des Fördervereins DAS THEATER an der Effingerstrasse

Sara hat die perfekte Eigentumswohnung gefunden: 100 m², zentrale Lage, Altbau. Und das Beste ist, dass sie nur die Hälfte des marktüblichen Preises kostet.
Allerdings gibt es ein «Hindernis», wie es der Makler bei der Besichtigung formuliert – in Gestalt von Lola. Denn mit dem Kauf der Wohnung ist das lebenslange Wohnrecht der bisherigen Eigentümerin verbunden. Ausziehen möchte die ältere Dame nicht, aber Geld zum Leben braucht sie dringend. Mit Mitte siebzig ist Lola immer noch starke Raucherin und trinkt gerne mal ein Gläschen. Sara, die ihre Tochter sein könnte, entscheidet sich, die Wohnung samt lebendigem Inhalt zu übernehmen. Bei Lolas Lebenswandel kann man auf ein baldiges Ableben spekulieren. Doch das alte Eisen ist lebendiger, als man denkt. Die beiden Frauen verpassen fast den Notartermin, da Lola lieber frühstückt, als sich unter Druck setzen zu lassen. Das nötige Timing hat sie trotzdem.
Als das Eis zwischen den Frauen langsam schmilzt, erzählt Sara von ihrer nicht ganz so glücklichen Ehe, bald darauf bekommt das Bild der Karrierefrau Risse. Nur gut, dass es in solchen Situationen ein «Hindernis» gibt.

Juan Carlos Rubio wurde 1967 in der spanischen Provinz Córdoba geboren und lebt heute in Madrid. Der Theaterautor schreibt auch erfolgreich für Film und Fernsehen. Seine Komödie «100 m²» wurde 2010 in Madrid uraufgeführt.

Inszenierung:

Aexander Kratzer

Besetzung:

Lola Heidi Maria Glössner
Sara ​Sinikka Schubert
Makler N.N.

 

Zum Spielplan »

100 m2