• Verschwunden
  • Verschwunden
  • Verschwunden
  • Verschwunden
  • Verschwunden

Aktuell:

15. Januar - 13. Februar 2016

Verschwunden

von Stefan Meier und Sebastian Gfeller
Uraufführung

Sie wollen den Alltag vergessen, frei sein und Party machen. Deshalb treffen sich die Jugendlichen Franco (Frankie), Michael (Mikey), Alex, Robert (Bob) und Helène (Helen) jeden Freitagabend. An einem Sommerabend gehen die Freunde zum Fluss, um eine legendäre Party zu feiern. Der Alkohol fliesst in Strömen, ein Joint wird herumgereicht, die Musik dröhnt zum Nachthimmel. Helen und Mikey verlassen die Gruppe und verziehen sich in den Wald. Nach einer  Stunde kommen sie zurück. Man kann annehmen, dass es nicht bei einem Spaziergang geblieben ist. Überhaupt gibt es Gerüchte, dass zwischen Helen und Mikey etwas läuft. 
Bob wird wütend und stellt seine Freundin Helen zur Rede. Der Streit eskaliert, als sich der völlig betrunkene Mikey einmischt. Kurz darauf liegt dieser besinnungslos und verletzt am Boden. Mikey hat einen Filmriss. Bob ist verschwunden.
Erst am nächsten Morgen bemerkt die Gruppe, dass er fehlt. Im Wald finden sie einen Schuh, der Bob gehört.
 Als Bob nach dem Wochenende immer noch verschwunden bleibt, beginnt für die Gruppe ein Albtraum.